Aktuelles
Ärztliche Versorgung auf dem Land stärken: Rita Schwarzelühr-Sutter im VERAHmobil auf Hausbesuch

20.03.2017 Gemeinsam mit der Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH) Christine Behringer von der Praxis Dr. Bork in Bernau und mit den AOK-Geschäftsführern Uwe Schreiber und Uwe Daltoe hat Rita Schwarzelühr-Sutter im VERAHmobil an einem Hausbesuch in Todtmoos teilgenommen:

 „Ich möchte mir einen persönlichen Eindruck von der hohen Arbeitsbelastung eines Landarztes verschaffen und den damit  verbundenen Herausforderungen in unserem topografisch schwierigen Raum. Es müssen Lösungsansätze gefunden werden, um eine qualitativ hohe, wohnortnahe und bedarfsgerechte medizinische Versorgung von Patientinnen und Patienten bei uns im ländlichen Raum sicherzustellen“, so die Parlamentarische Staatssekretärin und SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter.

 Das Praxiszentrum Bernau hat in den Augen von Rita Schwarzelühr-Sutter Vorbildcharakter: „Die Gemeinschaftspraxis Dr. Bork deckt mit ihrem Team ein breites Spektrum ärztlicher Leistungen ab. Die engagierte Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis Christine Behringer ist mit dem ihr zur Verfügung gestellten VERAHmobil eine wichtige Stütze für die ambulante Patientenversorgung im Hochschwarzwald. Ihr kompetenter und einfühlsamer Umgang mit dem während des Hausbesuchs aufgesuchten Patienten haben mich sehr beeindruckt“, so Rita Schwarzelühr-Sutter.

„Die VERAH übernimmt bei uns den Großteil der zeitaufwändigen Hausbesuche und vor Ort dann auch alle niederschwelligen ärztlichen Leistungen wie Verbandswechsel, die Überprüfung der Medikamenteneinnahme“, beschreibt Dr. Lakhal  von der Praxis Dr. Bork die Vorteile. Möglich macht dies eine Zusatzqualifikation über den Hausärzteverband, an der auch Christine Behringer teilgenommen hat. 

Die AOK Baden-Württemberg hatte die Hausarztzentrierte Versorgung gemeinsam mit dem Medi-Verbund und dem Hausärzteverband Baden-Württemberg 2009 auf den Weg gebracht.

Zurück